GartenArbeit 2007/2008

Ein Ergebnis der Erkundungen zur GartenArbeit: Ein Gruppenportrait von Gartenfreunden der Kleingartenanlage „Naturfreunde“ in Magdeburg (DVD/audio-CD 34 min., audio-Kurzfassung 7 min.) und IM DIALOG im Kunstmuseum Magdeburg

In Magdeburg besuchte ich oft die Gartenanlage „Naturfreunde“ und sprach mit vielen Gartenfreunden über ihre Lebenserfahrungen. Letztlich kam es bis Ende Oktober 2007 zu 19 mit Videocamcorder aufgezeichneten Gesprächen. Meine Fragen waren eher indirekt und mein Thema umschreibend, um zu ungezwungenem und unbeeinflußtem Erzählen zu bewegen. Zugleich nahm ich in Absprache mit den Gartenfreunden jeweils ein Motiv in ihrem Garten auf, mit fester Kameraeinstellung, als Dokument des Zeitraums, des Ortes, der Farben und von Licht, Wind und Wetter. Aus den mehr als 7 Stunden Aufnahmen fertigte ich im Winter 2007/08 eine DVD von 35 min. Länge: „GartenArbeit – ein Gruppenportrait von Gartenfreunden der Kleingartenanlage Naturfreunde in Magdeburg“, die zur Feier des 120jährigen Bestehens der Anlage und im Offenen Kanal Magdeburg gezeigt wurde. Alle Beteiligten erhielten eine Audio-CD.

Exzerpt aus den Gesprächen über Gartenarbeit in 19 Kleingärten in Magdeburg als pdf herunter laden

IM DIALOG Kunst, Landschaftsplanung, Soziologie und gesellschaftliche Praxis: Für die Veranstaltungsreihe IM DIALOG im Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg schlug ich ein Podiumsgespräch zum Thema „GartenArbeit“ vor. Zu dieser Veranstaltung am 4.6.2008 habe ich Antje Wegner (Studentin Soziologie und Betriebswirtschaft an der Otto-von Guericke-Universität Magdeburg), Dr. Babette Scurrell, Soziologin (Stiftung Bauhaus Dessau) und auf ihren Vorschlag hin Prof. Dr. Sabine Hofmeister, Landschaftsplanerin (Leuphana-Universität Lüneburg) zum Podiumsgespräch eingeladen. Ich gestaltete eine Einladungskarte mit meinem „Wortfeld“ als Legespiel.
Auf die Wand neben dem Podium projizierte ich LEBEN ZEIT ARBEIT NORM FREI und die Schatten der Früchte und Gegenstände (Glaskugel, farbige Spielfiguren, Papierstreifen); die als Stilleben auf der Glasplatte des Overhead-Projektors zu sehen waren. Die Einleitung bildete eine Audio-Kurzfassung meines „Gruppenportraits von Gartenfreunden…“ (7 Min.). Ich erläuterte meine Intentionen und berichtete vom Verlauf des multidisziplinären Projekts GartenArbeit. Antje Wegner stellte ihre bisherigen Forschungsergebnisse und das Exposé ihrer Magisterarbeit vor. Dr. Babette Scurrell moderierte die anschließende Podiumsdiskusssion. Nach Öffnung des Gesprächs zum Publikum wurde das Thema durch aufschlußreiche Beiträge von Kleingärtnern und vom Vorstand des Magdeburger Verbandes der Gartenfreunde bereichert und erweitert.

Exposé der Magisterarbeit von Antje Wegner „Der Mensch und sein Garten – Mensch-Umwelt-Beziehungen als Ausgangspunkt zur Entstehung von Bedeutung“ als pdf herunter laden